Wie wollen wir wohnen?

Kommenden Donnerstag, 19. September 2019, eröffnet die neue Ausstellung des Zentrums Architektur Zürich. Das interdisziplinäre Haus für Stadt, Raum, Architektur und Umwelt thematisiert die Stadt als einen Ort, der unser aller Leben prägt und den wir wiederum aktiv mitprägen. Klar, dass wir da stets aufhorchen, wenn es News aus dem Bellerive-Haus im Seefeld gibt.


Die Ausstellung trägt den Titel WIE WOLLEN WIR WOHNEN? und WooMan hat sich neben dem Thema auch aufgrund des cleveren Ausstellungskonzepts entschieden vorbeizuschauen:

«Gerade in einer Stadt wie Zürich mit sehr hohen Mietspreisen sind Genossenschaftswohnungen so etwas wie der heilige Gral. Ich habe mich nie für eine beworben, weil ich immer dachte, dass ich sowieso zu oft unterwegs wäre. Teilweise monatelang auf Mission, sind Kosmonauten nicht gerade die Wunschkandidaten für eine Wohnform, wo es um Gemeinschaft geht. In den kommenden Monaten verwandelt sich das ZAZ zur Genossenschaft: jede*r, die*der ein Ticket zur Ausstellung kauft, wird Mitglied in der Genossenschaft Bellerive – und das ohne jahrelange Warteliste.

Ich stelle mir oben in der Einsamkeit des Alls oft die Frage, wie ich wohnen möchte, wenn ich wieder zurück auf der Erde bin. Aber man kann das fast nicht beantworten, ohne zu überlegen, wie WIR wohnen wollen als Stadt oder als Gesellschaft. Ich bin gespannt was für Denkanstösse die Genossenschaft Bellerive bieten wird und was all die anderen Genossenschafter dazu meinen.»


Die viermonatige Ausstellung vermittelt vor allem das Grundprinzip der Gemeinschaft, auf dem das genossenschaftliche Wohnen und Leben beruht. Zahlreiche Veranstaltungen zu zeitgenössischen Fragen des Zusammenlebens und zu Wohnmodellen werden uns in den nächsten Wochen ins Seefeld führen:

Hier die Übersicht aller Veranstaltungen.

ZAZ Bellerive
Höschgasse 3
8008 Zürich

19. September 2019 / 18.00–22.00 Uhr
Vernissage

20. September 2019 / 14.00–16.00 Uhr
Mietbesitz – Wohnbaugenossenschaften als Ideal?

26. September 2019 / 19.00–21.00 Uhr
33 % – Wie lange müssen wir uns gedulden?

30. September 2019 / 14.00–17.00 Uhr
Die Jungen verlassen das Nest – was jetzt?

3. Oktober 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Mit Innovation Mehrwert schaffen

22. Oktober 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Generationenwohnen für alle?

31. Oktober 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Luftschlösser – taugt das Hochhaus für die Gemeinnützigen?

7. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Wohnen für 1000 Franken?

12. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Zwischen do it yourself und all-inclusive

14. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
The future is agglo – kennt Gemeinnützigkeit Grenzen?

18. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Wohnen 55+ eine Etikette für gestern?

21. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Heisst «urban» die Stadtgrenze im Kopf?

26. November 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Jubiläumswettbewerb «Wohnraum für alle»

3. Dezember 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Die jungen Wilden: angekommen in der Zukunft?

6. Dezember 2019
Internationales Symposium: Tackling the global housing challenge

12. Dezember 2019 / 19.00–21.00 Uhr
Abrissparty? – Nimmt die Gentrifizierung die Hintertür?

16. Januar 2020 / 19.00–21.00 Uhr
Wolf im Schafspelz? – über Kleingedrucktes im Baurechtsvertrag

23. Januar 2020 / 19.00–21.00 Uhr
Und jetzt? – Finden wir den gemeinnützigen Nenner!

27. Januar 2020 / 19.00–21.00 Uhr
Community Workers: neues Berufsbild oder Modeerscheinung?

No items found.
No items found.
No items found.
zurück
zurück